• Aktie :

  • in
  • https://www.facebook.com/profile.php?id=100031871989158
  • g
  • y
  • t
Produkte

lange kohlenstofffaserverstärkte Poly (phenylensulfid) pps wird durch Imprägnieren und Modifizieren von langen Kohlenstofffasern mit Poly (phenylensulfid) pps hergestellt.

  • PPS-NA-LCF40
    LFT-G Polyphenylensulfid-Verbundwerkstoff, langes kohlenstofffaserverstärktes Harz
    PPS-Informationen Polyphenylensulfid (PPS) wird vor der Modifizierung nicht verbessert, seine Nachteile sind Sprödigkeit, schlechte Zähigkeit, geringe Schlagzähigkeit, nach dem Füllen werden Glasfasern, Kohlefasern und andere Verbesserungen modifiziert, um die oben genannten Mängel zu überwinden und eine sehr gute Gesamtleistung zu erzielen. PPS-Füllung. Lange Kohlefaser In der Industrie für modifizierte technische Kunststoffe sind langfaserverstärkte Verbundwerkstoffe Verbundwerkstoffe, die durch eine Reihe spezieller Modifizierungsverfahren aus langen Kohlenstofffasern, langen Glasfasern und einer Polymermatrix hergestellt werden. Das wichtigste Merkmal von Langfaserverbundwerkstoffen ist, dass sie über eine überlegene Leistung verfügen, die die Originalmaterialien nicht bieten. Wenn wir sie nach der Länge der hinzugefügten Verstärkungsmaterialien klassifizieren, können sie in Langfaser-, Kurzfaser- und Endlosfaserverbundstoffe unterteilt werden. Lange Kohlefaserverbundwerkstoffe sind eine Art langfaserverstärkter Verbundwerkstoffe, bei denen es sich um ein neues Fasermaterial mit hoher Festigkeit und hohem Modul handelt. Es handelt sich um einen neuen Werkstoff mit hervorragenden mechanischen Eigenschaften und vielen Sonderfunktionen. Korrosionsbeständigkeit: LCF-Kohlenstofffaserverbundwerkstoffe weisen eine gute Korrosionsbeständigkeit auf und können sich an die raue Arbeitsumgebung anpassen. UV-Beständigkeit: Die UV-Beständigkeit ist stark und die Produkte werden durch UV-Strahlung weniger geschädigt. Abrieb- und Schlagfestigkeit: Der Vorteil im Vergleich zu allgemeinen Materialien liegt auf der Hand. Geringe Dichte: geringere Dichte als viele Metallmaterialien, kann den Zweck eines geringen Gewichts erreichen. Weitere Eigenschaften: Reduzierung des Verzugs, Verbesserung der Steifigkeit, Schlagzähigkeit, Erhöhung der Zähigkeit, elektrische Leitfähigkeit usw. LCF-Kohlenstofffaserverbundwerkstoffe weisen im Vergleich zu Glasfasern eine höhere Festigkeit, höhere Steifigkeit, ein geringeres Gewicht und eine hervorragende elektrische Leitfähigkeit auf. PPS TDS als Referenz PPS-Anwendung Für weitere technische Beratung können Sie sich auch an uns wenden. Fragen und Antworten 1. Sind Kohlefaserverbundprodukte sehr teuer? Der Preis von Kohlefaserverbundprodukten hängt eng mit dem Rohstoffpreis, dem Technologiestand und der Anzahl der Produkte zusammen. Je höher die Leistung des Rohmaterials, desto teurer ist es, beispielsweise das in der Orthopädie verwendete thermoplastische Carbonfaser-PEEK-Material. Je komplexer der Herstellungsprozess, desto höher sind natürlich die Arbeitszeit und der Arbeitsaufwand sowie die Produktionskosten. Allerdings gilt: Je größer die Bestellmenge, desto geringer sind die Kosten pro Produkt. Auf lange Sicht verlängert die überlegene Leistung von Kohlefaser die Lebensdauer des Produkts, verringert die Anzahl der Wartungsarbeiten und trägt auch sehr dazu bei, die Nutzungskosten zu senken. 2. Sind Kohlefaserverbundprodukte giftig? Kohlefaserverbundwerkstoffe bestehen aus Kohlefaserfilamenten, die mit Keramik, Harzen, Metallen und anderen Substraten gemischt sind, und sind im Allgemeinen nicht toxisch. Beispielsweise besteht das oben genannte PEEK-Material aus lebensmittelechtem Harz, das sehr gut mit dem menschlichen Körper kompatibel und nicht nur für den Menschen ungefährlich ist, sondern aufgrund seiner hohen Festigkeit und Elastizität auch ein idealeres Material für orthopädische Chirurgie darstellt Modul in der Nähe der Knochenrinde. Die medizinische Bettplatte aus Kohlefaser steht im täglichen Kontakt mit dem Körper vieler Patienten und hat keine negativen Auswirkungen auf den menschlichen Körper. Im Gegenteil, sie sorgt für die Genauigkeit der medizinischen Diagnose und ist eine große Hilfe. 3. Was ist der Unterschied zwischen duroplastischen Carbonfaser-Verbundwerkstoffen und thermoplastischen Carbonfaser-Verbundwerkstoffen? Duroplastische Kohlefaserverbundwerkstoffe begünstigen die Rolle des Härters beim Aushärten und Formen. Während thermoplastische Kohlefaserverbundprodukte hauptsächlich auf Abkühlung angewiesen sind, um die Formgebung zu erreichen. Thermoplastische Kohlefaserverbundwerkstoffe erfreuen sich nicht so großer Beliebtheit wie duroplastische Kohlefaserverbundwerkstoffe, vor allem weil sie teuer sind und im Allgemeinen in High-End-Industrien eingesetzt werden. Duroplastische Kohlefaserverbundstoffe sind aufgrund der Beschränkung der Harzmatrix selbst schwer zu recyceln und werden im Allgemeinen nicht in Betracht gezogen; Thermoplastische Kohlefaserverbundwerkstoffe können recycelt werden und können doppelt so lange hergestellt werden, wenn sie auf eine bestimmte Temperatur erhitzt werden. Über uns Wir bieten Ihnen: 1. Technische Parameter des LFT- und LFT-Materials und Spitzendesign 2. Formfrontdesign und Empfehlungen 3. Bereitstellung technischer Unterstützung wie Spritzguss und Extrusionsformen
    mehr sehen
  • PPS-NA-LCF40
    LFT-G Polyphenylensulfid-Verbundwerkstoff aus langem thermoplastischem Kohlenstofffaserharz mit hoher Steifigkeit und Festigkeit
    PPS-Informationen Polyphenylensulfid (PPS) wird vor der Modifizierung nicht verbessert, seine Nachteile sind Sprödigkeit, schlechte Zähigkeit, geringe Schlagzähigkeit, nach dem Füllen werden Glasfasern, Kohlefasern und andere Verbesserungen modifiziert, um die oben genannten Mängel zu überwinden und eine sehr gute Gesamtleistung zu erzielen. PPS-Füllung. Lange Kohlefaser In der Industrie für modifizierte technische Kunststoffe sind langfaserverstärkte Verbundwerkstoffe Verbundwerkstoffe, die durch eine Reihe spezieller Modifizierungsverfahren aus langen Kohlenstofffasern, langen Glasfasern und einer Polymermatrix hergestellt werden. Das wichtigste Merkmal von Langfaserverbundwerkstoffen ist, dass sie über eine überlegene Leistung verfügen, die die Originalmaterialien nicht bieten. Wenn wir sie nach der Länge der hinzugefügten Verstärkungsmaterialien klassifizieren, können sie in Langfaser-, Kurzfaser- und Endlosfaserverbundstoffe unterteilt werden. Lange Kohlefaserverbundwerkstoffe sind eine Art langfaserverstärkter Verbundwerkstoffe, bei denen es sich um ein neues Fasermaterial mit hoher Festigkeit und hohem Modul handelt. Es handelt sich um einen neuen Werkstoff mit hervorragenden mechanischen Eigenschaften und vielen Sonderfunktionen. Korrosionsbeständigkeit: LCF-Kohlenstofffaserverbundwerkstoffe weisen eine gute Korrosionsbeständigkeit auf und können sich an die raue Arbeitsumgebung anpassen. UV-Beständigkeit: Die UV-Beständigkeit ist stark und die Produkte werden durch UV-Strahlung weniger geschädigt. Abrieb- und Schlagfestigkeit: Der Vorteil im Vergleich zu allgemeinen Materialien liegt auf der Hand. Geringe Dichte: geringere Dichte als viele Metallmaterialien, kann den Zweck eines geringen Gewichts erreichen. Weitere Eigenschaften: Reduzierung des Verzugs, Verbesserung der Steifigkeit, Schlagzähigkeit, Erhöhung der Zähigkeit, elektrische Leitfähigkeit usw. LCF-Kohlenstofffaserverbundwerkstoffe weisen im Vergleich zu Glasfasern eine höhere Festigkeit, höhere Steifigkeit, ein geringeres Gewicht und eine hervorragende elektrische Leitfähigkeit auf. PPS TDS als Referenz PPS-Anwendung Für weitere technische Beratung können Sie sich auch an uns wenden. Fragen und Antworten 1. Sind Kohlefaserverbundprodukte sehr teuer? Der Preis von Kohlefaserverbundprodukten hängt eng mit dem Rohstoffpreis, dem Technologiestand und der Anzahl der Produkte zusammen. Je höher die Leistung des Rohmaterials, desto teurer ist es, beispielsweise das in der Orthopädie verwendete thermoplastische Carbonfaser-PEEK-Material. Je komplexer der Herstellungsprozess, desto höher sind natürlich die Arbeitszeit und der Arbeitsaufwand sowie die Produktionskosten. Allerdings gilt: Je größer die Bestellmenge, desto geringer sind die Kosten pro Produkt. Auf lange Sicht verlängert die überlegene Leistung von Kohlefaser die Lebensdauer des Produkts, verringert die Anzahl der Wartungsarbeiten und trägt auch sehr dazu bei, die Nutzungskosten zu senken. 2. Sind Kohlefaserverbundprodukte giftig? Kohlefaserverbundwerkstoffe bestehen aus Kohlefaserfilamenten, die mit Keramik, Harzen, Metallen und anderen Substraten gemischt sind, und sind im Allgemeinen nicht toxisch. Beispielsweise besteht das oben genannte PEEK-Material aus lebensmittelechtem Harz, das sehr gut mit dem menschlichen Körper kompatibel und nicht nur für den Menschen ungefährlich ist, sondern aufgrund seiner hohen Festigkeit und Elastizität auch ein idealeres Material für orthopädische Chirurgie darstellt Modul in der Nähe der Knochenrinde. Die medizinische Bettplatte aus Kohlefaser steht im täglichen Kontakt mit dem Körper vieler Patienten und hat keine negativen Auswirkungen auf den menschlichen Körper. Im Gegenteil, sie sorgt für die Genauigkeit der medizinischen Diagnose und ist eine große Hilfe. 3. Was ist der Unterschied zwischen duroplastischen Carbonfaser-Verbundwerkstoffen und thermoplastischen Carbonfaser-Verbundwerkstoffen? Duroplastische Kohlefaserverbundwerkstoffe begünstigen die Rolle des Härters beim Aushärten und Formen. Während thermoplastische Kohlefaserverbundprodukte hauptsächlich auf Abkühlung angewiesen sind, um die Formgebung zu erreichen. Thermoplastische Kohlefaserverbundwerkstoffe erfreuen sich nicht so großer Beliebtheit wie duroplastische Kohlefaserverbundwerkstoffe, vor allem weil sie teuer sind und im Allgemeinen in High-End-Industrien eingesetzt werden. Duroplastische Kohlefaserverbundstoffe sind aufgrund der Beschränkung der Harzmatrix selbst schwer zu recyceln und werden im Allgemeinen nicht in Betracht gezogen; Thermoplastische Kohlefaserverbundwerkstoffe können recycelt werden und können doppelt so lange hergestellt werden, wenn sie auf eine bestimmte Temperatur erhitzt werden. Über uns Wir bieten Ihnen: 1. Technische Parameter des LFT- und LFT-Materials und Spitzendesign 2. Formfrontdesign und Empfehlungen 3. Bereitstellung technischer Unterstützung wie Spritzguss und Extrusionsformen
    mehr sehen
  • PPS-NA-LCF30
    Xiamen LFT-G Polyphenylsulfidfüllung Long Carbon Fiber Polymer PPS
    Polyphenylensulfid ist ein neuer funktioneller technischer Kunststoff.
    mehr sehen
  • PPS-NA-LCF40
    LFT-G PPS Polyphenylensulfid mit langem Kohlenstofffaser-Thermoplastharz, hoher Steifigkeit und Festigkeit
    PPS-Informationen Polyphenylensulfid (PPS) wird vor der Modifikation nicht verbessert. Seine Nachteile sind Sprödigkeit, schlechte Zähigkeit und geringe Schlagzähigkeit. Nach dem Füllen von Glasfasern, Kohlefasern und anderen Modifikationen werden die oben genannten Mängel behoben, um eine sehr gute Gesamtleistung zu erzielen. PPS-Füllung. Lange Kohlefaser In der Industrie für modifizierte technische Kunststoffe sind langfaserverstärkte Verbundwerkstoffe Verbundwerkstoffe, die durch eine Reihe spezieller Modifizierungsverfahren aus langen Kohlenstofffasern, langen Glasfasern und einer Polymermatrix hergestellt werden. Das wichtigste Merkmal von Langfaserverbundwerkstoffen ist, dass sie über eine überlegene Leistung verfügen, die die Originalmaterialien nicht bieten. Wenn wir sie nach der Länge der hinzugefügten Verstärkungsmaterialien klassifizieren, können sie in Langfaser-, Kurzfaser- und Endlosfaserverbundstoffe unterteilt werden. Lange Kohlefaserverbundwerkstoffe sind eine Art langfaserverstärkter Verbundwerkstoffe, bei denen es sich um ein neues Fasermaterial mit hoher Festigkeit und hohem Modul handelt. Es handelt sich um einen neuen Werkstoff mit hervorragenden mechanischen Eigenschaften und vielen Sonderfunktionen. Korrosionsbeständigkeit: LCF-Kohlenstofffaserverbundwerkstoffe weisen eine gute Korrosionsbeständigkeit auf und können sich an die raue Arbeitsumgebung anpassen. UV-Beständigkeit: Die UV-Beständigkeit ist stark und die Produkte werden durch UV-Strahlung weniger geschädigt. Abrieb- und Schlagfestigkeit: Der Vorteil im Vergleich zu allgemeinen Materialien liegt auf der Hand. Geringe Dichte: geringere Dichte als viele Metallmaterialien, kann den Zweck eines geringen Gewichts erreichen. Weitere Eigenschaften: Reduzierung des Verzugs, Verbesserung der Steifigkeit, Schlagzähmodifizierung, Erhöhung der Zähigkeit, elektrische Leitfähigkeit usw. LCF-Kohlenstofffaserverbundwerkstoffe weisen im Vergleich zu Glasfasern eine höhere Festigkeit, höhere Steifigkeit, ein geringeres Gewicht und eine hervorragende elektrische Leitfähigkeit auf. PPS TDS als Referenz PPS-Anwendung Für weitere technische Beratung können Sie sich auch an uns wenden. Fragen und Antworten 1. Sind Kohlefaserverbundprodukte sehr teuer? Der Preis von Kohlefaserverbundprodukten hängt eng mit dem Rohstoffpreis, dem Technologiestand und der Anzahl der Produkte zusammen. Je höher die Leistung des Rohmaterials, desto teurer ist es, beispielsweise das in der Orthopädie verwendete thermoplastische Carbonfaser-PEEK-Material. Je komplexer der Herstellungsprozess, desto höher sind natürlich die Arbeitszeit und der Arbeitsaufwand sowie die Produktionskosten. Allerdings gilt: Je größer die Bestellmenge, desto geringer sind die Kosten pro Produkt. Auf lange Sicht verlängert die überlegene Leistung von Kohlefaser die Lebensdauer des Produkts, verringert die Anzahl der Wartungsarbeiten und trägt auch sehr dazu bei, die Nutzungskosten zu senken. 2. Sind Kohlefaserverbundprodukte giftig? Kohlefaserverbundwerkstoffe bestehen aus Kohlefaserfilamenten, die mit Keramik, Harzen, Metallen und anderen Substraten gemischt sind, und sind im Allgemeinen nicht toxisch. Beispielsweise besteht das oben genannte PEEK-Material aus lebensmittelechtem Harz, das sehr gut mit dem menschlichen Körper kompatibel und nicht nur für den Menschen ungefährlich ist, sondern aufgrund seiner hohen Festigkeit und Elastizität auch ein idealeres Material für orthopädische Chirurgie darstellt Modul in der Nähe der Knochenrinde. Die medizinische Bettplatte aus Kohlefaser steht im täglichen Kontakt mit dem Körper vieler Patienten und hat keine negativen Auswirkungen auf den menschlichen Körper. Im Gegenteil, sie sorgt für die Genauigkeit der medizinischen Diagnose und ist eine große Hilfe. 3. Was ist der Unterschied zwischen duroplastischen Carbonfaser-Verbundwerkstoffen und thermoplastischen Carbonfaser-Verbundwerkstoffen? Duroplastische Kohlefaserverbundwerkstoffe begünstigen die Rolle des Härters beim Aushärten und Formen. Während thermoplastische Kohlefaserverbundprodukte hauptsächlich auf Abkühlung angewiesen sind, um die Formgebung zu erreichen. Thermoplastische Kohlefaserverbundwerkstoffe erfreuen sich nicht so großer Beliebtheit wie duroplastische Kohlefaserverbundwerkstoffe, vor allem weil sie teuer sind und im Allgemeinen in High-End-Industrien eingesetzt werden. Duroplastische Kohlefaserverbundstoffe sind aufgrund der Beschränkung der Harzmatrix selbst schwer zu recyceln und werden im Allgemeinen nicht in Betracht gezogen. Thermoplastische Kohlefaserverbundwerkstoffe können recycelt werden und können doppelt so lange hergestellt werden, wenn sie auf eine bestimmte Temperatur erhitzt werden. Über uns Wir bieten Ihnen: 1. Technische Parameter des LFT- und LFT-Materials und Spitzendesign 2. Formfrontdesign und Empfehlungen 3. Bereitstellung technischer Unterstützung wie Spritzguss und Extrusionsformen
    mehr sehen
  • PPS-NA-LCF30
    Xiamen LFT-G Polyphenylsulfid gefüllt 30 % LCF PPS flammhemmend, Klasse UL-94 V0
    Polyphenylensulfid ist ein neuer funktioneller technischer Kunststoff.
    mehr sehen
  • PPS-NA-LCF30
    LFT-G Hochfestes PPS-Verbundmaterial mit langen Kohlenstofffasern in Originalfarbe
    Die Einführung von PPS Technische Spezialkunststoffe (PPS) weisen eine hervorragende Leistung auf, ihre Molekülstruktur ist relativ einfach, die Hauptkette des Moleküls besteht aus Benzolringen und Schwefelatomen, die abwechselnd angeordnet sind. Eine große Anzahl von Benzolringen ergibt PPS mit Steifigkeit und eine große Anzahl von Schwefelethern Bindungen und sorgen für Flexibilität. PPS hat die Vorteile von hart und spröde, hoher Kristallinität, Flammschutzmittel, guter thermischer Stabilität, hoher mechanischer Festigkeit und hervorragenden elektrischen Eigenschaften. Es ist das Produkt an der Spitze der Plastikpyramide. Warum PPS-Feilen mit langer Kohlefaser? Mit Glasfasern, Kohlenstofffasern und anderen Materialien modifiziertes Polyphenylensulfid (PPS) erhöht die elektrische Leitfähigkeit, Wärmeleitfähigkeit, Wärmebeständigkeit, Abriebfestigkeit, hohe Festigkeit, Hydrolysebeständigkeit und andere Materialeigenschaften. So entsteht ein spezieller technischer Kunststoff mit einzigartigen Eigenschaften. Das wichtigste Merkmal von Langfaser-Verbundwerkstoffen besteht darin, dass das Originalmaterial keine überlegene Leistung aufweist. Wenn man die Länge des zu klassifizierenden Verstärkungsmaterials verbindet, kann es in Langfaser-, Kurzfaser- und Endlosfaser-Verbundwerkstoffe unterteilt werden . Im Verbundwerkstoff aus Fasern wird geschert oder gezogen, wobei die Fasern aus der Matrix herausgezogen werden. Ein solcher Ziehvorgang begünstigt die Absorption der durch die Belastung bereitgestellten Energie. Je länger die Fasern innerhalb einer bestimmten Länge sind, desto größer ist die Energieaufnahme und desto bedeutender ist ihre Stärke. Und bei gleichem Volumen gilt: Je länger die Einzelfaser, je geringer die Anzahl der Faserwurzeln, desto geringer die Spannungskonzentration am Faserende, desto schwieriger ist die Zerstörung des Materials. Aus den Ergebnissen der Rückmeldungen praktischer Anwendungen geht hervor, dass die verschiedenen Eigenschaften von mit langen Kohlenstofffasern verstärkten thermoplastischen Verbundwerkstoffen besser sind als die von kurzen Fasern. Darüber hinaus spielt der Faserkörper bei kohlenstofffaserverstärkten Verbundwerkstoffen im Reibungsprozess eine wichtige Rolle bei der Schmierung. Langstrecken-Kohlenstofffasern können eine viel nachhaltigere und stabilere Schmierung bewirken, sodass der Reibungskoeffizient niedriger ist, weniger Verschleiß entsteht und sich weniger bildet feinere Schleifpartikel. Aufgrund dieser Vorteile haben langkohlenstofffaserverstärkte thermoplastische Verbundwerkstoffe keine Angst vor hohen Frequenzen und Belastungen und weisen in praktischen Anwendungen eine viel bessere Leistung auf. Datenblatt von PPS-LCF als Referenz Anwendung von PPS-LCF Verpackungsdetails Wählen Sie uns Xiamen LFT Composite Plastic Co., Ltd. verfügt über fortschrittliche Produktionsanlagen und Testinstrumente, ein professionelles Team für Technologieforschung und -entwicklung, umfangreiche Produktionserfahrung und ein perfektes Managementsystem. Nach vielen Jahren der technischen Anhäufung entwickelte man langfasermodifizierte Mehrserienprodukte und sammelte eine umfassende Palette an Materiallösungen, um Kunden kostenlosen technischen Support zu bieten.
    mehr sehen
  • PPS-NA-LCF30
    LFT-G PPS-Verbundwerkstoffe, Füllung aus thermoplastischem Harz mit langer Kohlefaser, natürliche schwarze Farbe, hohe Steifigkeit für die Fabrik
    PPS-LCF Bei Kohlefaserverbundwerkstoffen kann man sagen, dass kohlenstofffaserverstärktes PPS ein sehr vielversprechendes neues Material ist. Seine mechanischen Eigenschaften, Korrosionsbeständigkeit, Selbstflammhemmung und andere Leistungsaspekte sind gut, weshalb es häufig als Matrixmaterial für verwendet wird verschiedene Arten von Hochleistungsverbundwerkstoffen. Die mechanischen Eigenschaften von kohlenstofffaserverstärktem Polyphenylensulfid werden auch durch den Kohlenstofffasergehalt beeinflusst. Unter einem bestimmten Schwellenwert gilt: Je größer der Kohlenstofffasergehalt, desto stärker ist die Fähigkeit, äußere Belastungen zu tragen. Anwendung Durch den verstärkenden Einsatz von Kohlenstofffasern können die Zähigkeit und Festigkeit von Polyphenylensulfid-PPS erheblich erhöht und verbessert werden, wodurch es zu einem der am häufigsten verwendeten Verbundwerkstoffe in der Luft- und Raumfahrt wird. Im Vergleich zu Metall bietet kohlenstofffaserverstärktes PPS die Vorteile geringer Kosten und einfacher Verarbeitung, und die Kosten können um 20–50 % gesenkt werden. Es wird in Fahrwerken, Flügeln, Türen, Treibstofftankabdeckungen, J-förmigen Nasenkegeln, Kabinenverkleidungen und anderen Teilen des Flugzeugs verwendet und trägt nicht nur dazu bei, die Schlagfestigkeit, Hochtemperaturbeständigkeit und Korrosionsbeständigkeit dieser Teile zu erhöhen, sondern auch verbessert die Auslastungseffizienz des Flugzeugs und senkt den Treibstoffverbrauch durch Qualitätsminderung. Datenblatt Kohlenstofffaserverstärkte PPS-Produktionsprodukte mit schneller Formgebung und einfacherer Massenproduktion; Kohlenstofffaserverstärktes PPS mit Umweltstandards, aber auch doppelt verwendbar, bei der Herstellung des gesamten Produkts sowie bei der Verarbeitung müssen keine Lösungsmittel und Zusatzstoffe eingeführt werden, so dass eine Reduzierung oder sogar eine gewisse Vermeidung möglich ist Umweltverschmutzung, aber auch thermoplastische Produkte können im Gegensatz zu duroplastischen Verbundwerkstoffen nach dem Formen des Produkts nicht wiederverwendet werden. Unter bestimmten Temperaturbedingungen besteht die Möglichkeit des Recyclings, der Regeneration und der Wiederverwendung. Darüber hinaus besteht im Gegensatz zu duroplastischen Verbundprodukten, die nach dem Formen nicht wiederverwendet werden können, bei thermoplastischen Produkten die Möglichkeit des Recyclings und der Wiederverwendung unter bestimmten Temperaturbedingungen. Darüber hinaus gilt im Vergleich zu duroplastischen Produkten: Andere Materialien, die Sie vielleicht fragen                          PPA-LCF                            PEEK-LCF PA12-LCF                                                                                                                                                                            Tests und Zertifizierungen Kunden und wir Häufig gestellte Fragen 1. Gibt es einheitliche Referenzdaten für die Leistung von Kohlefaserprodukten? Die Leistung bestimmter Kohlefaserfilamente ist festgelegt, z. B. der Kohlefaserfilamente T300, T300J, T400, T700 usw. von Toray. Es gibt eine Reihe von Parametern, die verfolgt werden können. Allerdings gibt es keinen einheitlichen Standard zur Messung der Carbonfaser-Verbundprodukte. Erstens führen die unterschiedlichen Arten der ausgewählten Rohstoffe zu unterschiedlichen Leistungen der Produkte, und dann führt dies aufgrund der Wahl der Matrix und des unterschiedlichen Designs der Produkte zu unterschiedlichen Leistungen der Produkte. Zusätzlich zu einigen gängigen Kohlefaserrohren, Kohlefaserplatten und anderen konventionellen Teilen werden bei den meisten Kohlefaserprodukten bei der Herstellung vor dem Test Muster verwendet, um festzustellen, ob die Leistung des Produkts mit der Verwendung des erwarteten Standards übereinstimmt , und als Basispunkt, 2. Sind Kohlefaserverbundprodukte teuer? Der Preis von Kohlefaserverbundprodukten hängt eng mit dem Rohstoffpreis, dem Technologiestand und der Produktmenge zusammen. Einige Produkte stellen hohe Anforderungen an die Industrieumgebung. An die Leistung von Kohlefaserprodukten und -materialien werden besondere Anforderungen gestellt, die die Auswahl spezifischer Rohstoffe erfordern. Je höher die Leistung, desto natürlicher der Preis der teureren Rohstoffe, wie z Anwendung von orthopädischen thermoplastischen Carbonfaser-PEEK-Materialien. Je komplexer der Produktionsprozes...
    mehr sehen
  • PPS-NA-LCF30
    LFT-G PPS Polyphenylensulfid-Verbundwerkstoff mit langer Kohlefaser-Spritzgussform, thermoplastisches Harz mit hoher Zähigkeit
    PPS-Material In den letzten Jahren hat sich die Anwendung spezieller technischer Kunststoffe schrittweise von den früheren Bereichen Militär und Luft- und Raumfahrt auf immer mehr zivile Bereiche ausgeweitet, beispielsweise in der Automobilindustrie, im Gerätebau, bei hochwertigen Konsumgütern usw. Darunter ist Polyphenylensulfid (PPS). ) und Polyetheretherketon (PEEK) sind zwei spezielle technische Kunststoffe, die sich relativ schnell entwickelt haben und ein breites Anwendungsspektrum haben. PEEK ist PPS hinsichtlich Festigkeit, Zähigkeit und maximaler Betriebstemperatur überlegen. Hinsichtlich der Hochtemperaturbeständigkeit ist PEEK etwa 50 °C höher als PPS. Andererseits führen die relativ offensichtlichen Kostenvorteile und besseren Verarbeitungseigenschaften von PPS zu einer größeren Verbreitung. PPS ist ein kristallines, hochsteifes weißes Pulverpolymer mit hoher Hitzebeständigkeit (langfristiger Einsatz von 200 °C bis 220 °C, kurzfristig hohe Temperaturen von 260 °C), mechanischer Festigkeit, Steifigkeit, Flammschutz und chemischer Beständigkeit , elektrische Eigenschaften, Dimensionsstabilität sind ausgezeichnete Harze. Es verfügt über eine ausgezeichnete Verschleißfestigkeit, Kriechfestigkeit, Flammhemmung und selbstverlöschende Eigenschaften. Es behält gute elektrische Eigenschaften bei hoher Temperatur und hoher Luftfeuchtigkeit. Gute Fließfähigkeit, leicht zu formen, fast keine Schrumpfung und konkave Stelle beim Formen. Gute Affinität zu verschiedenen anorganischen Füllstoffen. Es wurde entwickelt, um den Unterschied zwischen standardmäßigen thermoplastischen Materialien (z. B. PA, POM, PET ...) und fortschrittlichen technischen Kunststoffen zu verkürzen. PPS bietet die folgenden deutlichen Leistungsvorteile: (1) Von Natur aus flammhemmend Im Gegensatz zu PC und PA sind reines PPS-Harz und seine mit Glasfasern/Mineralpulver gefüllten Verbundwerkstoffe ohne zusätzliche Flammschutzmittel erhältlich. Obwohl PC und PA einen günstigeren Preis und eine bessere mechanische Festigkeit (insbesondere Schlagzähigkeit) als PPS haben, sind die Kosten für PC- und PA-Verbundwerkstoffe mit Zusatz von halogenfreien Flammschutzformulierungen (V-0@0,8 mm²) deutlich höher. in vielen Fällen sogar höher als bei PPS-Materialien mit gleicher mechanischer Festigkeit. (2) Ultrahohe Fließfähigkeit Beim teilkristallinen PPS kann aufgrund seiner sehr hohen Fließfähigkeit eine Glasfaserfüllung von problemlos mehr als 50 % erreicht werden, während im Prozess der Hochtemperatur-Schmelzmischungsextrusion die geringere Viskosität von PPS im Vergleich zu PC dazu führen kann, dass die Glasfasern einem geringeren Grad standhalten von Scherung und Extrusion, so dass die endgültigen Spritzgussprodukte eine längere Retentionslänge haben, um den Effekt des Moduls weiter zu verbessern. (3) Extrem geringe Wasseraufnahme Dieser Vorteil gilt hauptsächlich für PA. Hinsichtlich der Fließfähigkeit sind hochgefüllte PA und PPS vergleichbar; und für die mechanischen Eigenschaften ist die gleiche Menge an füllenden PA-Verbundwerkstoffen vorteilhafter. Zusätzlich zu den Einschränkungen hinsichtlich der halogenfreien Flammschutzmittel ist die hohe Wasseraufnahme von PA ein weiterer Faktor, der die Anwendung einschränkt: Im Vergleich zu Hochtemperatur-Nylon PA6T ist die Wasseraufnahme von 0,6–1 % bei PPS mit 0,03 % nahezu vernachlässigbar. Das Ergebnis ist, dass bei PPS-Produkten aufgrund der Wasseraufnahme und Verformung die Produktfehlerrate viel geringer ist als bei PA-Produkten unter den gleichen Bedingungen. (4) die einzigartige metallische Textur und die höhere Oberflächenhärte PPS-Spritzgussteile fallen auf den Tisch, ein sehr knackiges Geräusch, das nur beim PPS-Absturz zu hören ist. Durch die spezielle Form und die angemessene Formtemperatur klingen die PPS-Spritzgussteile bei menschlicher Berührung auch ähnlich wie der Aufprall von Metall, die Oberfläche ist spiegelglatt und hat einen metallähnlichen Glanz. PPS-LCF-Verbindungen Länge: ca. 12 mm, oder kundenspezifisch Farbe: Originalfarbe oder individuell Faserspezifikation: 20 % - 60 % Note: Allgemeine Note Mit langen Kohlenstofffasern verstärkte Verbundwerkstoffe bieten erhebliche Gewichtseinsparungen und sorgen für optimale Festigkeits- und Steifigkeitseigenschaften in verstärkten Thermoplasten. Die hervorragenden mechanischen Eigenschaften von mit langen Kohlenstofffasern verstärkten Verbundwerkstoffen machen sie zu einem idealen Ersatz für Metalle. In Kombination mit den Design- und Fertigungsvorteilen spritzgegossener Thermoplaste vereinfachen lange Kohlefaserverbundwerkstoffe die Neugestaltung von Komponenten und Geräten mit anspruchsvollen Leistungsanforderungen. Aufgrund seiner weit verbreiteten Verwendung in der Luft- und Raumfahrt und anderen fortschrittlichen Industriezweigen wird es von den Verbrauchern als „Hightech“ wahrgenommen. Datenblatt als Referenz Anwendung Fabrik Fragen und Antworten 1. Gibt es einheitliche Referenzdaten für die Leistung von Kohlefaserprodukten? Di...
    mehr sehen
erste Seite 1 2 letzte Seite

insgesamt 2 Seiten

Newsletter

-- Updates mit den neuesten Themen erhalten

Copyright © 2015-2024 Xiamen LFT composite plastic Co.,ltd..Alle Rechte vorbehalten.

Startseite

Produkte

 Nachrichten

Kontakt